Homburger Frauenkabarett

 

Startseite, alle 5

 

Liebe Fanin, lieber Sympathisant,
wir wären ja so gerne für Sie da,
aber wir dürfen nicht husten, pusten, prusten,
wir dürfen nicht singen, niesen, lachen,
weder feucht spucken, noch rotzen, noch tuchfühlen.
Und Sie auch nicht, zumindest nicht ohne Mund-Nasen-Schutz.
 
Aber:
Sobald wir alle geimpft sind, sehen wir uns wieder.
Impfpass, behelfsweise tagesaktuellen negativen Coronatest, unaufgefordert an der Kasse vorweisen.
Wir freuen uns jetzt schon mordsmäßig auf Sie!
In der Zwischenzeit üben wir uns im Überleben und reifen fleißig weiter.
Und Sie gefälligst auch!
Seid getrost!
Eure fünfköpfige Risikogruppe
 

Aktualisiert: 1.9.2020
 
Auftritte / Termine
* * *
Wichtiger Hinweis:
Aktuell fallen wegen Coronadiskussion die Auftritte aus.
* * *



 
5 Frauen - mitten im Leben stehend
 
beruflicher Hintergrund:
    2 mal Medizin
    1 mal Sozialarbeit
    2 mal Erziehung (Sprache bzw. Kinder)
in rasanter Fahrt durch Raum und Zeit
 
Stichworte:
Witz - Satire - Zeitkritik - Nonsens
 
Themen: Querbeet - ohne Tabus -
von der Politik - über das Zeitgeschehen - bis zum banalen und nervenden Alltag
 
 
Akzente: Frau - Mann - in allen Altersstufen und Lebenslagen

 

Premiere 2017 - die 5 Kabarettistinnen

 
die 5 Kabarettistinnen, 2010
 
Alle fünf - 2010


Wie ist das "Homburger Frauenkabarett" entstanden?
Eine Antwort auf diese Frage gibt folgender Ausschnitt aus einem Beitrag in der Rheinpfalz vom 21.2.2003 "Wo Männer sich fortbilden können - Homburger Frauenkabarett gastiert am 7. März in der Fritz-Wunderlich-Halle (Kusel)":
 
Die Ideen für ihr mittlerweile zwölftes Programm haben sie einfach dem wahren Leben entnommen. "Die Geschichten laufen uns hinterher", erzählt Pfeiffer-Anslinger. Man dürfe nur nicht blind und taub sein.
Sie gehört neben Heidi Hennen zu den Gründungsmitgliedern des "Homburger Frauenkabaretts", das im Saarland, im Moselgebiet, der Pfalz tourt und vor allem um den Frauentag herum immer besonders viel zu tun hat.
Aus Wut darüber, wie um die Stelle einer Gleichstellungsbeauftragten geschachert wurde, entschied sich eine Frau dafür, Kabarett zu machen. Sie suchte Gleichgesinnte und so entstand 1990 die muntere Truppe.........
Die Texte des aktuellen Programms, bei dessen Inszenierung auch diesmal der Regisseur und Schauspieler Thomas Engel mithalf, sind natürlich wieder selbst geschrieben.
(Anm.: Gleiches gilt auch für die Folgejahre!)


-› Start -› Programm -› Termine -› Pressestimmen -› Kontakt/Impressum/
Datenschutzerklärung
Homburger Frauenkabarett, Ensemble
Die 5 Akteurinnen (Reihenfolge wie auf dem Foto) -› Thomas/Regie
-› Silke -› Gisela -› Heidi -› Birgit -› Ursula